(DPhJ-dw/pcp) Dr. Heiko Übler aus Sulzbach-Rosenberg ist – zunächst nur kommissarisch – neuer Schatzmeister der DPhJ. Eine Nachbesetzung dieses wichtigen Amtes war notwendig geworden, nachdem der bisherige Schatzmeister, Günter Latz, im Oktober verstorben war. Als Leiter der Jungen Briefmarkenfreunde Sulzbach-Rosenberg hat er in den Jahren 2007 und 2012 die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der DPhJ durchgeführt.… mehr lesen

(DPhJ-dw/pcp) Im Jahr 2021 haben wieder alle jungen Briefmarkensammler bis zum 21. Lebensjahr sowie Jugendgruppen, Schulklassen und Arbeitsgemeinschaften die Gelegenheit, sich am Stiftungswettbewerb zu beteiligen. An diesem Wettbewerb können sowohl Mitglieder als auch Nichtmitglieder der Deutschen Philatelisten-Jugend e. V. teilnehmen. Das diesjährige Thema lautet „Märchen, Fabeln und Kinderbücher“.… mehr lesen

(LR Südwest-dw/pcp) Die Jungen Briefmarkenfreunde Hambrücken haben in der Corona-Pandemie die Postkartenaktion der Deutschen Post AG genutzt. Alle Mitglieder erhielten im Rahmen der kostenlosen Versandaktion der Deutschen Post AG im Januar 2021 eine „Corona-Aufmunterungs-Postkarte“. Die Postkarte konnte online bestellt und mit eigenen Bildern bestückt werden.… mehr lesen

(pcp-wm) Angesetzt war diese Versteigerung für den 29.–30. Januar 2021. Am 25. Januar teilte Geschäftsführer Hugo Schneider mit:
In Zusammenhang mit der Corona-Pandemie, dem damit verbundenen verlängerten Lockdown bzw. den verschärften Kontaktbeschränkungen sowie der großen Nachfrage bezüglich Besichtigungsterminen bzw. eventueller persönlicher Auktionsteilnahmen haben wir uns entschlossen, den Termin unserer 184.mehr lesen

(pcp-wm) Ursprünglich sollte eine Nationale Ausstellung der Niederlande bereits 2020 im April stattfinden, allerdings in Gouda. Corona machte dieser Planung einen Strich durch die Rechnung. So entschied man sich für einen neuen Termin und einen neuen Standort. Nunmehr wurde der 18.–20,.… mehr lesen

(pcp-wm) 1951 gründete Gert Müller sein Auktionshaus, das er selbst bis Ende April 2009 als damals „dienstältester deutscher Briefmarkenversteigerer“ in Karlsruhe führte. Bereits seit dem 12. Februar 1968 gehörte er dem Bundesverband Deutscher Briefmarkenversteigerer (BDB) an, der ihn 2009 zum Ehrenmitglied ernannte.… mehr lesen

(pcp-wm) Die Situation ist bekannt, sie stellte den Handel generell vor riesige Herausforderungen. Im philatelistischen Bereich sind nahezu alle größeren Veranstaltungen im ersten Halbjahr 2021 abgesagt oder verschoben. Derzeit sind nahezu überall die Ladengeschäfte geschlossen, Messen finden nicht mehr statt. Der Handel funktioniert trotzdem, allerdings überwiegend nur noch digital.… mehr lesen

(pcp-wm) Man mag es kaum glauben: Ein persönlicher Weihnachtsgruß eines bekannten Journalisten, geschrieben Ende November, mit Sonderstempel vom 10. Dezember 2020 auf einer von der Deutschen Philatelisten-Jugend veranlassten Sondermarke entwertet, traf dann endlich nach genau vier Wochen beim Adressaten ein! Man kann ja sicherlich so manche Zustellverzögerung und verlängerte Laufzeit durch die Pandemie erklären, aber diesen Fall …?… mehr lesen

(AIJP/hh/pcp) Das Buch „Spuren der Vernichtung“ zeichnet mit Hilfe postalischer Dokumente (Postkarten, Briefe etc.) den blutigen Weg von SS-Einsatzgruppen und Polizeibataillonen in Polen und der Sowjetunion nach und stellt die brutalen Maßnahmen der Unterwerfung und „ethnischen Neuordnung“ Polens, die Ghettos im besetzten Polen und die Vernichtungszentren dar.… mehr lesen

(AIJP/MICHEL-PR/pcp) Briefmarken gibt es seit 1840, und seit damals verbindet sich mit der Briefmarke die Vorstellung von einem rechteckigen Stück Papier, das vorderseitig bedruckt, rückseitig gummiert und rundherum gezähnt ist. Aber auch schon im 19. Jahrhundert gab es bemerkenswerte Abweichungen von dieser Regel.… mehr lesen