(pcp-wm) Eigentlich geht es bei der Deutschen Post wie bei der Deutschen Bahn. Zustell- und Transportqualität lassen aus Kundensicht mehr und mehr zu wünschen übrig, aber die Preise für Leistungen werden dennoch Jahr für Jahr erhöht. Und dies nicht zu knapp.… mehr lesen

(pcp-wm) Dass Berlin immer eine Reise wert ist, braucht man keinem zu erzählen. Das weiß man. Dass aber Berlin zur OSTROPA-Zeit vom 25.–28. Juni 2020 genau der richtige Zeitpunkt ist, um Deutschlands Hauptstadt zu besuchen und dabei Philatelie auf hohem Niveau im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur im Herzen der Stadt zu erleben, sollte man in seinem Kalender vormerken.… mehr lesen

(pcp-wm) Bereits der Umschlag dieser bekannten Broschüre fällt auf: Farblich neu gestaltet und ein Foto einer unvergessenen Auktion zur IPHLA 2012 in Mainz bringt Stimmung ins von Wilhelm van Loo geschossene historische Bild. Das Vorwort des Präsidenten des BDB, des Bundesverbandes Deutscher Briefmarkenversteigerer e.V., Harald Rauhut, wurde aktualisiert, ebenso die Einträge zu den Internetseiten der Mitgliederfirmen sowie zahlreiche Anzeigenseiten.… mehr lesen

(ms/pcp) Markus Seitz, Buchautor und Journalist auf dem Gebiet der Automatenmarken, gibt seinen „ATM-Spezialkatalog Ganze Welt 1969–1999“ zur kostenlosen Benutzung frei. Der Katalog kann auf der Internetseite www.atms.ch kostenlos als PDF heruntergeladen werden. Der Weltkatalog in Farbe umfasst 476 Seiten. Es handelt sich um den ATM-Weltkatalog mit den meisten Details und Informationen über alle ATM-Ausgaben weltweit bis Ende 1999.… mehr lesen

(ho/pcp) Nach dem durchaus erfreulichen Resultat bei der Versteigerung seines Posthorn-Bogensatzes (zur Erinnerung: 220.000 Euro!) fiel es dem Einlieferer jetzt nicht besonders schwer, seine übrigen Bogenbestände Bundesrepublik und Berlin bei AIX-PHILA in die 65. Auktion zu geben. Auch dieses Mal dürften die Startpreise noch viel Raum für Spekulationen bieten, sind doch einige Ausgaben in kompletten Bögen jahrzehntelang nicht auf dem Markt aufgetaucht, so zum Beispiel ein ungefalteter taufrischer Bogensatz Rotaufdruck Berlin, der mit 10.000 Euro ins Rennen geschickt wird; auch ein ebenfalls unberührter Satz Berliner Bauten (Ausruf 5.000 Euro) dürfte nicht alle Tage zu bekommen sein.… mehr lesen

(as/pcp) Vom 3. bis 7. Dezember 2019 findet die nächste Versteigerungsserie der Corinphila Auktionen in Zürich statt. Das hochwertige Angebot wird in fünf Luxus-Auktionskatalogen mit fester Buchbindung sowie in einem Hauptkatalog ‚Alle Welt‘ präsentiert. Dazu erhält jeder Katalogbezieher ein 300 Seiten starkes Buch zum 100-jährigen Firmenjubiläum der Corinphila Auktionen mit der von dem bekannten Philatelie-Historiker Wolfgang Maassen in Wort und Bild dokumentierten Geschichte des internationalen Auktionshauses.… mehr lesen

(ph/pcp-wm) Wie gewohnt einmal im Jahr, diesmal am 16. November 2019, legt die Firma Peter F. Harlos KG aus Wunstorf ihren neuen Auktionskatalog vor. Wieder werden 5 000 Briefe, Karten und Ansichtskarten, handverlesen als Einzellose, aus den meisten Bereichen der deutschen und internationalen Postgeschichte angeboten, oft zu sammlerfreundlichen Preisen ab 10 Euro.… mehr lesen

(as/pcp) Die Herbstauktion 2019 war für das Wiesbadener Unternehmen zugleich die letzte Auktion in den bisherigen Geschäftsräumen. Das Traditionshaus lässt den Blick auf das Hessische Staatstheater in der Wilhelmstraße hinter sich. Ab November ist das Auktionshaus Heinrich Köhler in der Hasengartenstraße 25 beheimatet.… mehr lesen

(AIJP-uk/pcp) In einem Festakt während der Frankfurter Buchmesse wurde dem Schwaneberger Verlag der Deutsche Verlagspreis 2019 überreicht. Die Jury unter Leitung des Literaturkritikers Denis Scheck begründete die Auszeichnung wie folgt: „Dem Verlag Schwaneberger ist es mit dem MICHEL-Katalog gelungen, seine Weltmarktrelevanz zu behaupten und sich in einer technisch und kommunikativ vollkommen veränderten Welt an die neuen Gegebenheiten anzupassen und sie sogar für sich zu nutzen.„Der bei München ansässige Verlag produziert Briefmarkenkataloge, die im deutschen Sprachraum marktführend sind und sich zunehmender Beliebtheit in vielen Ländern der Erde erfreuen.
mehr lesen

(bdph-jb/pcp) In gut 18 Monaten öffnet die IBRA 2021 vom 6. bis 9. Mai in der Messe Essen ihre Tore. Einen Vorgeschmack auf die erste Briefmarkenweltausstellung in Deutschland nach 1999 vermittelt die IBRA-Homepage, die während des Bundes- und Philatelistentages in Bensheim online gegangen ist.… mehr lesen