(pcp-wm) Wer würde nicht gerne einmal mit dem Orient-Express von Paris nach Konstantinopel fahren? Sei es um Agatha Christies Roman „Mord im Orient Express“ zu lesen oder um einfach diesen Luxuszug zu genießen? Wäre da nicht der Preis als Barriere, denn selbst heute – den legendären „König der Züge und Zug der Könige“ gibt es immer noch – ist das kein Billigvergnügen.… mehr lesen

(ok/cj-pcp) Die wenigsten Briefmarkenfreunde lassen sich gerne etwas vorschreiben, längst emanzipieren sich zahlreiche Sammel-Individualisten mit Spezialgebieten von A wie Adler bis Z wie Zeppelin. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, denn auch die anderweitigen Interessen der Sammler sind unendlich vielfältig. Eine Motivsammlung ist aber schwieriger und arbeitsaufwändiger als die meisten Ländersammlungen.… mehr lesen

(DPhJ/dw/pcp) Am 7. und 8.9.2019 veranstalten die Jungen Briefmarkenfreunde Pretzier unter der Leitung von Carmen Kauffmann im Rahmen der DPhJ-Aktion „Tages der Jungen Briefmarkenfreunde“ in der Katharinenkirche Salzwedel eine Sonderausstellung zum Thema „Gerhard Stauf – Gestalter von Postwertzeichen“. Anlass ist das 60-jährige Bestehen der Jugendgruppe.… mehr lesen

(PTT Lux./pcp-wm) Wie bereits angekündigt ist Luxemburg in diesem Jahr Gastgeber der Multilateralen der Briefmarkensammlerverbände aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, Liechtenstein und Slowenien. Die Organisation wird von der FSPL mit der tatkräftigen Unterstützung von POST Philately durchgeführt. Erwartet werden neben zahlreichen Ausstellern und Händlern die Postverwaltungen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, Liechtenstein und Slowenien. … mehr lesen

(pcp-wm) Lang ist es her und kaum einer erinnert sich an dieses bemerkenswerte, gar einmalige Jubiläum: 1870 stellte als erster Sammler Alfred Moschkau, damals wohnhaft in Dresden, seine eigene Briefmarkensammlung öffentlich aus. Und zwar für mehrere Monate, wie die damalige Deutsche Briefmarken-Zeitung, verlegt von Gustav Bauschke, zu berichten wusste.… mehr lesen

(PTT Lux./pcp-wm) In Deutschland und in vielen anderen Ländern wäre es wohl kaum denkbar, aber der Post in Luxemburg ist das Jubiläum „85 Jahre FSPL“ (Fédération des Sociétés philatéliques du Grand-Duché de Luxembourg) sogar einen von Martin Mörk, dem in Stockholm ansässigen Grafiker, gestalteten Briefmarkenblock wert.… mehr lesen

(gg/pcp-wm) Mario Huzanic, Affoltern, hat eine neue Adresse und eine neue Telefonnummer: Schwandenrain 6b, CH-8910 Affoltern am Albis, Schweiz, Tel: 00 41 7 95 02 86 85

Roland Daebel, Oranienburg, setzt seine Prüftätigkeit für das Gebiet Island bis 31.12.2019 aus. Für das Prüfgebiet Island steht der BPP-Prüfer Carl Aage Møller zur Verfügung.… mehr lesen

(ok/cj-pcp-wm) Der MICHEL Südeuropa 2019 enthält mit der Apenninhalbinsel und dem Raum des ehemaligen Jugoslawien die beliebten Sammelgebiete rund um die Adria. Eine der letzten Nachwehen der Balkankriege der 1990er-Jahre ist die Umbenennung der „ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien“ in Nordmazedonien. MICHEL vollzieht den Namenswechsel selbstverständlich nach.Ein Schwerpunkt lag in der Überprüfung und Aktualisierung der Preisnotierungen.… mehr lesen

(MfK/pcp-wm) Vor ihrer Einführung am 1. Oktober 1869 noch als „unanständige Form der Mitteilung auf offenem Postblatt“ kritisiert, trifft die Postkarte den Nerv der Zeit: Sie erfüllt ein Massenbedürfnis nach vereinfachtem und raschem Informationsaustausch. Damals wie heute veranschaulichen die Bildmotive die Mitteilung, ergänzen sie, schmücken sie aus oder ersetzen diese sogar.… mehr lesen

(Mülheim/pcp) Nach einer kurzen „Sommerpause“ folgt mit der 193. Rauhut & Kruschel Auktion am 13. und 14. September 2019 der Auftakt in die philatelistische Herbstsaison in Mülheim an der Ruhr. Mit einem attraktiven Angebot von weit mehr als 10.000 Losen bietet der aktuelle Katalog wie gewohnt eine außergewöhnliche Bandbreite reizvoller Philatelie und Postgeschichte.… mehr lesen